Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung nach DSGVO

 

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

 

Raimund Hofmann GmbH

 

Kreuzstr. 11

 

97892 Kreuzwertheim

 

http://www.rh-industrie.de/

 

Datenschutzerklärung

 

Wir begrüßen Sie auf unserer Webseite und freuen uns über Ihr Interesse. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen und dieser ist für uns selbstverständlich. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz von personenbezogenen Daten und zur Datensicherheit. Wir informieren Sie gerne darüber, wie wir und zu welchen Zwecken wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

 

Datenschutzbeauftragter

 

Bestehen darüber hinaus noch Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

 

Herr Rechtsanwalt Markus Heinrich

 

c/o Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

 

Münsterstraße 1-3

 

59065 Hamm

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

1. Was sind personenbezogene Daten?

 

Der Begriff der personenbezogenen Daten ist im Bundesdatenschutzgesetz und in der DSGVO definiert. Danach sind personenbezogene Daten alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind. Darunter fällt also beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Nutzerverhalten oder Ihre IP-Adresse.

 

2. Umfang der anonymen Datenerhebung und Datenverarbeitung

 

Soweit in den folgenden Abschnitten nicht anders dargestellt, werden bei der Nutzung unserer Webseite grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt. Wir erhalten aber über den Einsatz von Analyse- und Trackingtools bestimmte technische Informationen anhand der von Ihrem Webbrowser übermittelten Daten (z.B. Browsertyp/-version, verwendetes Betriebssystem, zuvor besuchte Webseiten). Diese Informationen werten wir allein zu statistischen Zwecken aus.

 

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

 

Soweit eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir als Verantwortliche unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Wenn zum Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen oder der lebenswichtigen Interessen einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Ist die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Ist die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

4. Verwendung von Cookies

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Daten, die vom Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Die Cookies können beim Aufruf einer Seite an diese übermittelt werden und ermöglichen somit eine Zuordnung der Nutzer*innen. Cookies helfen dabei, die Nutzung von Internetseiten für Sie zu vereinfachen. Wir verwenden Cookies nur zu dem Zweck, Informationen über die Nutzung unseres Webangebots zu erhalten sowie zu statistischen Zwecken.

 

Es ist jederzeit möglich der Setzung von Cookies durch eine entsprechende Änderung der Einstellung im Internetbrowser zu widersprechen. Gesetzte Cookies können daneben gelöscht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Deaktivierung von Cookies möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich genutzt werden können. Die auf diese Art und Weise von Ihnen erhobenen Daten können durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert werden. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer*innen nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert.

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken bestimmt sich bei Vorliegen Ihrer diesbezüglichen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

5. Erstellung von Logfiles

 

Bei jedem Aufruf unserer Webseite werden durch ein automatisiertes System Daten und Informationen erfasst. Diese werden in den Logfiles des Servers sowie den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

 

Folgende Daten können hierbei erhoben werden:

 

- Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

 

- das von Ihnen genutzte Betriebssystem

 

- der von Ihnen genutzte Internet-Service Provider

 

- Ihre IP-Adresse

 

- Datum und Uhrzeit des Zugriffs

 

- Webseiten, von denen Ihr System auf unsere Internetseite gelangt ist

 

- Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

 

6. Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme

 

Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, so werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Die Speicherung dient allein zu Zwecken der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

Die während des Absende-Vorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, soweit dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der für die Verarbeitung verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

 

Sobald der Speicherungszweck entfällt oder eine durch die genannten Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

 

8. Rechte der betroffenen Person

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

 

8.1 Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO

 

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.

 

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

 

a. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

 

b. die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;

 

c. die Empfänger*innen bzw. die Kategorien von Empfänger*innen, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

 

d. die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

 

e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

 

f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

 

g. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der bei Ihnen direkt erhoben werden;

 

h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

 

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

8.2 Recht auf Berichtigung Art. 16 DSGVO

 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

8.3 Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO

 

8.3.1 Sie können von uns verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind dazu verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe vorliegt:

 

a. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

 

b. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

c. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

 

d. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

 

e. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich.

 

f. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

8.3.2 Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet sind, treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

8.3.3   Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

 

a. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

 

b. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

 

c. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs.  2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

 

d. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Abs. 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

 

e. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

 

 

 

8.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO

 

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

 

a. wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

 

b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

 

c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

 

d. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

 

Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

 

 

8.5 Recht auf Unterrichtung gem. Art. 19 DSGVO

 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfänger*innen, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

 

Ihnen steht das Recht zu, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

8.6 Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

 

Sie haben das Recht, Ihre uns bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern

 

a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

 

b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

 

8.7 Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

Daraufhin verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

 

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

 

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

8.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

 

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

8.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

 

Sie haben gemäß Art. 22 Abs. 1 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:

 

a. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

 

b. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

 

c. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

 

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder g) gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

 

Hinsichtlich der in a. und c. genannten Fälle treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens unsererseits, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

8.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DSGVO

 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie über den Stand und die Ergebnisse Ihrer Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

9. Weitergabe der Daten an Dritte

 

9.1 Google Fonts

 

a. Beschreibung und Zweck

 

Auf unseren Internetseiten verwenden wir externe Schriften, Google Fonts. Google Fonts ist ein Dienst der Google LLC. ("Google"). Die Einbindung dieser Web Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf, in der Regel ein Server von Google in den USA. Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Auch wird die IP-Adresse des Browsers Ihres Endgerätes von Google gespeichert.

 

b. Rechtsgrundlage

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in den Vorteilen, die die Nutzung der Google Fonts mit sich bringt. Dazu zählen insbesondere die

 

aa. Suchmaschinenoptimierung

 

bb. verbesserte Ladezeiten

 

cc. geringer administrativer Aufwand

 

dd. geräteübergreifende einheitliche Darstellung

 

c. Empfänger*in

 

Empfänger ist Google LLC. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA).

 

d. Übermittlung in Drittstaaten

 

Ihre Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des Art. 46 DSGVO übermittelt.

 

e. Dauer der Verarbeitung

 

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

 

f. Widerspruchsmöglichkeit

 

Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern:

 

aa. durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten;

 

bb. durch Deaktivierung der Cookies für Conversion-Tracking, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain www.googleadservices.com blockiert werden, https://www.google.de/settings/ads, wobei diese Einstellung gelöscht werden, wenn Sie Ihre Cookies löschen;

 

cc. durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen;

 

dd. durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin, e) mittels entsprechender Cookies Einstellung.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können

 

g. Vertraglich oder gesetzliche Pflichten

 

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie unsere Internetseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

 

10. Datenübertragung in Drittländer

 

Wir übertragen Ihre personenbezogenen Daten ggf. in ein Drittland. Grundsätzlich können wir durch verschiedene geeignete Garantien dafür sorgen, dass ein angemessenes Schutzniveau für die Verarbeitungen herbeigeführt wird. Es besteht die Möglichkeit, Datenübertragungen auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses, internen Datenschutzvorschriften, genehmigten Verhaltensregeln, Standarddatenschutzklauseln oder einem genehmigten Zertifizierungs-Mechanismus gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. a – f DSGVO zu übermitteln.

 

Sofern wir eine Übertragung in ein Drittland auf der Rechtsgrundlage des Art. 49 Abs. 1 a DSGVO vornehmen, werden Sie an dieser Stelle über die möglichen Risiken einer Datenübertragung in ein Drittland informiert.

 

Es besteht die Gefahr, dass das Drittland, welches Ihre personenbezogenen Daten empfängt, kein gleichwertiges Schutzniveau im Vergleich zum Schutz der personenbezogenen Daten in der Europäischen Union aufweisen kann. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die EU-Kommission für das jeweilige Drittland keinen Angemessenheitsbeschluss erlassen hat oder bestimmte Abkommen zwischen der Europäischen Union und dem jeweiligen Drittland für ungültig erklärt werden. Konkret bestehen in einigen Drittländern Risiken hinsichtlich des wirksamen Schutzes der EU-Grundrechte durch den Einsatz von Überwachungsgesetzen (zum Beispiel USA). Es obliegt in einem solchen Fall unserer Verantwortung und der des Empfängers, zu bewerten, ob Ihre Rechte im Drittland ein gleichwertiges Schutzniveau wie in der Union genießen und auch wirksam durchgesetzt werden können.

 

Durch die Datenschutz-Grundverordnung sollte das unionsweit gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen jedoch bei der Übermittlung personenbezogener Daten aus der Union an Verantwortliche, Auftragsverarbeiter oder andere Empfänger in Drittländern oder an internationale Organisationen nicht untergraben werden, und zwar auch dann nicht, wenn aus einem Drittland oder von einer internationalen Organisation personenbezogene Daten an Verantwortliche oder Auftragsverarbeiter in demselben oder einem anderen Drittland oder an dieselbe oder eine andere internationale Organisation weiterübermittelt werden.

 

 

 

11. Einbindung von übrigen Diensten und Inhalten Dritter

 

a. Zweck und Beschreibung

 

Es kann vorkommen, dass innerhalb unseres Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos, Fonts oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter*innen dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter*innen“) Ihre IP-Adresse wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an Ihren Browser senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Drittanbieter*innen die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit uns dies bekannt ist, klären wir Sie darüber auf. Wir möchten durch diese Einbindungen unser Onlineangebot bereitstellen und verbessern.

 

b. Rechtsgrundlagen

 

In allen anderen Fällen ist unserer berechtigtes Interesse an einer entsprechenden Darstellung unserer Online-Präsenz und an nutzerfreundlichen und wirtschaftlich effizienten Leistungen unsererseits die entsprechende Rechtsgrundlage, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Weitere Hinweise entnehmen Sie den jeweiligen Datenschutzangaben der Anbieter*innen.

 

c. Vertragliche oder gesetzliche Pflicht

 

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie diese Funktion nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

 

12. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

 

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert. Nach Ablauf der Frist erfolgt eine routinemäßige Löschung der Daten, sofern nicht eine Erforderlichkeit für eine Vertragsanbahnung oder die Vertragserfüllung besteht.

 

13. Sicherheit

 

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst. Darüber hinaus wird der Datenschutz bei uns fortlaufend gewährt, durch ständige Auditierung und Optimierung der Datenschutzorganisation.

 

Unbenanntes Dokument

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verkauf
der Firma Raimund Hofmann GmbH, Kreuzstraße 11,
97892 Kreuzwertheim

1.         Geltung der AGB
1.1.      Für Angebote und den Verkauf von Waren durch die Firma Raimund Hofmann GmbH
gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen-und soweit diese Bedingungen
keine Regelung enthalten-die gesetzlichen Vorschriften.
1.2.      Entgegenstehende oder Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht aner-
kannt, es sei denn, der Geltung wird schriftlich zugestimmt.
1.3.      Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmen.

2.         Vertragsschluss, Preise
2.1.      Die Angebote der Firma Raimund Hofmann GmbH sind insbesondere hinsichtlich der
Angaben über Menge, Verpackung, Preise und Lieferzeiten freibleibend. Ein Vertrag
kommt erst durch schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Eine Übermittlung durch
Fax oder e-mail auch ohne Signatur ist dazu ausreichend.
2.2.      Bei Verkauf auf Muster- oder Analysengutbefund ist der Vertrag wirksam, wenn nicht
der Besteller das übersandte Muster schriftlich und fristgemäß missbilligt. Bei Verkauf
auf Mustergutbefund beträgt die Frist hierfür eine Woche; bei Verkauf auf Analyse-
gutbefund vier Wochen nach Andienung des Musters. Die Frist beginnt mit dem Tag,
der auf die Übergabe des Musters folgt. Die mit der Untersuchung verbundenen
Kosten trägt in jedem Fall der Besteller.
2.3.      Die Preise der Firma Raimund Hofmann GmbH verstehen sich ab Werk, ausschließ-
lich Mehrwertsteuer Fracht- und Versicherungskosten sowie etwaiger gewünschter
Analysen. Soweit keine konkrete Preisangabe erfolgt, sind die bei Zugang der jewei-
ligen Auftragsbestätigung gültigen Preise maßgeblich.

3.         Liefertermin, Teillieferung und Rücktritt bei Leistungshindernissen
3.1.      Verzögert sich die Selbstbelieferung der Firma Raimund Hofmann GmbH wegen
höherer Gewalt oder wegen eines anderen von ihr nicht zu vertretenden Leistungs-
hindernisses und wird deshalb die Einhaltung eines vereinbarten Liefertermines un-
möglich, ist sie berechtigt, den Liefertermin um die Dauer der Behinderung zuzüglich
einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder/und ggf. Teillieferungen vorzu-
nehmen.
3.2.      Ist die Dauer der Lieferverzögerung wegen höherer Gewalt oder wegen eines anderen
von der Firma Raimund Hofmann nicht zu vertretenden Leistungshindernisses unab-
sehbar oder unterbleibt aus solchen Gründen die Selbstbelieferung der Firma Raimund
Hofmann GmbH und ist anderweitige Deckung zu zumutbaren Bedingungen nicht zu
erlangen, kann die Firma Raimund Hofmann vom Vertrag zurücktreten. Erhält die Fir-
ma Raimund Hofmann nur eine teilweise Selbstbelieferung oder ist ein Deckungskauf
nur teilweise möglich, kann die Firma Raimund Hofmann GmbH auch nur teilweise
vom Vertrag zurücktreten, es sei denn, daß der Käufer an einer Teilleistung kein Inter-
esse hat.
3.3.      Das Recht zum Rücktritt hat die Firma Raimund Hofmann GmbH auch im Falle eines
behördlichen oder gesetzlichen Verbotes der Warenlieferung, soweit eine solche Maß-
nahme erst nach Vertragsschluß bekannt wurde.

 

4.         Menge und Beschaffenheit der Ware, Verpackung
4.1.      Eine Mehr- oder Minderlieferung im Umfang von 5% der bestellten Menge bleibt
vorbehalten, wenn die veränderte Liefermenge technisch oder wirtschaftlich bedingt
ist.
4.2.      Benötigt ein Besteller hinsichtlich der Qualität der Ware zur Einfuhr in das Be-
stimmungsland eine besondere Genehmigung, Zulassung, o. ä. , muss die Ware nur
dann von einer diesen Anforderungen entsprechenden Beschaffenheit sein, wenn dies
ausdrücklich vereinbart ist. Für die Einholung einer Genehmigung, Zulassung, Er-
laubnis o. ä ist der Besteller allein verantwortlich.
4.3.      Soweit nichts anderes vereinbart ist, erhält der Besteller die Ware in handelsüblicher
Verpackung.

5.         Leistungsfristen, Gefahrtragung
5.1.      Eine vereinbarte Leistungsfrist beginnt mit dem Tag, der auf den Zugang der Auf-
tragsbestätigung beim Besteller erfolgt, jedoch frühestens am Tag nach der Erfüllung   eventueller Mitwirkungshandlungen des Bestellers, insbesondere der Beibringung von
Unterlagen, von ihm zu beschaffender Genehmigungen oder Freigaben, der Abgabe von eigenen Erklärungen, dem Eingang vereinbarter Vorschußzahlungen.
5.2.      Soweit der Versand von Verkaufsware vereinbart ist, trägt der Besteller die Gefahr des
Untergangs oder der Verschlechterung und zwar auch dann, wenn der Versand ab Werk anweisungsgemäß ab Werk eines Unterlieferanten direkt an den Besteller erfolgt, es sei denn, der Untergang bzw. die Verschlechterung beruht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch den Unterlieferanten.
Verzögert sich der vereinbarte Versand infolge von Umständen, die die Firma
Raimund Hofmann GmbH nicht zu vertreten hat, so geht die Gefahr des Untergangs oder der Verschlechterung der abgesonderten Ware mit Zugang der Versandbe-
reitschaft beim Besteller auf diesen über. Die Kosten der Einlagerung trägt der Be-
steller.

6.         Eigentumsvorbehalt, Sicherungszession
6.1.      Bis zum Eingang aller aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller geschuldeten
Zahlungen behält sich die Firma Raimund Hofmann GmbH das Eigentum an der ge-
lieferten Ware vor.
6.2.      Eine Verarbeitung oder Umbildungder gelieferten Ware durch den Besteller wird stets
für die Firma Raimund Hofmann GmbH vorgenommen. Wird die gelieferte Ware mit
anderen Gegenständen verarbeitet, so erwirbt die Firma Raimund Hofmann GmbH
Miteigentum an der neuen Sache.
6.3.      Der Besteller tritt schon jetzt alle Ansprüche gegen Dritte, die ihm im Zusammenhang
mit der Verwendung der gelieferten Ware- insbesondere aufgrund Weiterveräußerung,
Be-und Verarbeitung oder Verbindung zustehen, an die Firma Raimund Hofmann      
GmbH ab. Die Abtretung dient der Sicherung aller Forderungen gegen den Besteller.
6.4.      Die Firma Raimund Hofmann GmbH ermächtigt den Besteller unter dem Vorbehalt
des jederzeitigen Widerrufs, die abgetretenen Forderungen gegen Dritte einzuziehen.
Bei Zahlungsverzug ist der Besteller verpflichtet, unverzüglich alle Auskünfte zu er-
teilen, die der Durchsetzung der Rechte aus einfachem oder verlängertem Eigentums-
vorbehalt dienlich sind. Der Besteller ermächtigt die Firma Raimund Hofmann GmbH
schon jetzt, dem Dritten die Abtretung anzuzeigen.

 

 

7.         Gewährleistung
7.1.      Rechte bei Mängeln der gelieferten Ware kann der Besteller nur geltend machen,
wenn er die Ware unverzüglich nach Ablieferung untersucht und den Mangel
spätestens innerhalb von fünf Tagen nach Ablieferung gerügt hat. Bei verdeckten
Mängeln beginnt die Frist mit der Entdeckung des Mangels.
7.2.      Die Firma Raimund Hofmann haftet für die Mangelfreiheit der Ware. Bei Naturpro-
dukten stellen biologisch begründete Schwankungen in Form, Farbe und Struktur so-
wie hinsichtlich des Wirkstoffgehaltes keinen Mangel dar, soweit nicht einzelvertrag-
liche Parameter verfehlt werden.
7.3.      Ist die Ware mangelhaft und liegen die Voraussetzungen gem. 7.1. und 7.2. vor, kann
der Besteller nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen Nacherfüllung verlangen
oder den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten und gemäß den gesetz-
lichen Bestimmungen Schadensersatz verlangen.
7.4.      Ist die Firma Raimund Hofmann GmbH verpflichtet, die zum Zweck der Nach-
besserung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits-
und Materialkosten zu tragen, gilt dies nicht, soweit sich die Aufwendungen erhöhen,
weil die gelieferte Ware nach Ablieferung an den Besteller an einen dritten Ort ver-
bracht wurde.
7.5       Soweit dem Besteller ein Anspruch auf Schadensersatz statt Leistung zusteht, ist die
Haftung auf Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise vorhersehbaren Schadens be-
schränkt.
7.6.      Steht dem Besteller ein Anspruch aufgrund eines Liefererregresses gem. gesetzlicher
Vorschrift zu, hat er nur einen Anspruch auf Erteilung einer Gutschrift in entsprechen-
der Höhe.

8.         Andere Haftungsgründe, Haftungsbeschränkungen
8.1.      Die Firma Raimund Hofmann GmbH haftet im Falle vorsätzlicher Pflichtverletzung
auch für Vertreter und Erfüllungsgehilfen unbeschränkt. Für den Fall fahrlässigen Handelns ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Scha-
den beschränkt. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit auch der Vertreter und Erfüllungsgehilfen ist ausgeschlossen.
8.2.      Im Falle von Haftungsansprüchen nach dem Produkthaftpflichtgesetz ist die Haftung
ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.
8.3       Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Falle einer Verletzung des  Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, es sei denn, die Ware wird an einen Ort außerhalb der Europäischen Union geliefert.

9.         Zahlungsbedingungen, Aufrechnung mit Gegenansprüchen
9.1.      Rechnungen sind zahlbar innerhalb von vierzehn Tagen ab Rechnungsdatum. Im
übrigen greifen die gesetzlichen Regelungen hinsichtlich eines Zahlungsverzuges.
9.2.      Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder anerkannt sind. Dies gilt auch für ein eventuelles Zurückbehaltungsrecht des Bestellers.
Ein Zurückbehaltungsrecht darf der Besteller nur dann geltend machen, wenn sein Gegenanspruch aus dem gleichen Vertragsverhältnis herrührt.

10.       Verjährung
10.1.    Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt zwölf Monate gerechnet ab
Gefahrübergang. Die gesetzliche Regelung über die Hemmung der Verjährungs-
frist im Fall eines Liefererregresses bleibt unberührt.
10.2.    Andere Ansprüche des Bestellers verjähren innerhalb von zwölf Monaten, es sei
denn, die Firma Raimund Hofmann GmbH haftet wegen Vorsatzes.

11.       Rechtswahl, Gerichtsstand, Erfüllungsort
11.1.    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland ohne das UN-Kaufrecht, wenn nicht dessen Gültigkeit wirksam vereinbart ist.
11.2.    Erfüllungsort für alle Rechte und Pflichten ist der Geschäftssitz der Firma Raimund Hofmann GmbH.
11.3     Gerichtsstand ist Gemünden/Main, die Firma Raimund Hofmann GmbH kann jedoch auch Ansprüche am Sitz des Bestellers geltend machen.

Unbenanntes Dokument

Einkaufsbedingungen der Firma Raimund Hofmann GmbH,
Kreuzstraße 11, 97892 Kreuzwertheim

1.         Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
1.1.      Für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen durch die Firma Raimund Hofmann   GmbH gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen und-soweit die
Bedingungen keine Regelung enthalten-die gesetzlichen Vorschriften.
1.2.      Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen der Lieferanten werden nicht aner-
kannt, es sei denn, ihre Geltung wird ausdrücklich schriftlich vereinbart.
Die Einkaufsbedingungen der Firma Raimund Hofmann gelten auch dann, wenn eine
Lieferung in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Einkaufsbedingungen ab-
weichender Bedingungen des Lieferanten vorbehaltlos angenommen wird.
1.3.      Diese Einkaufsbedingungen der Firma Raimund Hofmann GmbH gelten nur gegen-
über Unternehmen.

2.         Vertragsschluss und Form
2.1.      Bestellungen erfolgen schriftlich oder per e-mail, andernfalls sind sie nur verbindlich,
wenn sie schriftlich oder per e-mail bestätigt werden. Auch Vereinbarungen, die zur
Ausführung oder Änderung des Vertrages getroffen werden, sind nur dann wirksam,
wenn die Schriftform gewahrt oder per e-mail seitens der Firma Raimund Hofmann
zugestimmt wird.
2.2.      Die Firma Raimund Hofmann hält sich an ihre Bestellung jeweils bis zum nächsten
Werktag nach Zugang an ihre Bestellung gebunden.
Die Bestellung ist vom Lieferanten schriftlich oder per e-mail anzunehmen. Dies
gilt nicht, wenn der Bestellung ein verbindliches Angebot des Lieferanten zugrunde
liegt.

3.         Kauf auf Mustergut- und Analysengutbefund
3.1.      Bei Kauf auf  Muster- oder Analysengutbefund wird ein Vertrag nur wirksam, wenn
das Muster schriftlich genehmigt wird.
3.2.      Die Ablehnung eines Musters nach Vertragsschluss enthebt den Lieferanten nicht von
seiner Lieferpflicht von mustergerechter Ware.
3.3.      Die Genehmigungsfrist beträgt 20 Werktage nach Zugang des Musters und beginnt
mit dem Tag, der auf das Eintreffen des Musters bei der Firma Raimund Hofmann
GmbH folgt. Zur Klarstellung: Samstage sind keine Werktage.
3.4.      Der Ablauf der Genehmigungsfrist ist gehemmt während der Betriebsferien der Firma   Raimund Hofmann GmbH.

4.         Beschaffenheit der Ware

4.1. Der Lieferant ist verpflichtet, Ware zu liefern, die einschließlich ihrer Verpackung den jeweils geltenden deutschen und europäischen lebens- und arzneimittelrechtlichen Vorschriften entspricht. Die gelieferten Ware und Leistungen müssen den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften, insbesondere dem Geräte- und Produktsicherheitsgesetz, den zutreffenden EU-Richtlinien, DIN-Normen, Europäischen Normen, den Sicherheitsempfehlungen der zuständigen Fachgremien und Fachverbänden z.B. VDI, VDE, DIN in den jeweils gültigen Fassungen entsprechen. Weiter ist der Lieferant verpflichtet, den aktuellen Stand der für seine Komponenten zutreffenden Richtlinien und Gesetze hinsichtlich von Stoffbeschränkungen zu ermitteln und einzuhalten. Er ist verpflichtet, verbotene Stoffe nicht einzusetzen. Vermeidungs- und Gefahrstoffe laut geltendem Recht sind auf den Spezifikationen anzugeben. Falls zutreffend sind die Sicherheitsdatenblätter bereits mit den Angeboten und bei der jeweiligen Erstbelieferung mit dem Lieferschein ( Deutsch/Englisch ) abzugeben Überdies ist der Lieferant verpflichtet, die vereinbarten Eigen- schaften der Ware durch Qualitäts- und Hygienekontrollen sowie einen qualitäts- und hygienegerechten Transport sicherzustellen.

4.2.     Bei Lieferung von Verpackungsmaterial gilt entsprechendes.
4.3.     Der Lieferant haftet für jede Abweichung gemäß den Vorgaben
           nach 4.1. bzw. 4.2. und 3.1.

5.         Rügefrist, Verjährung, Rückgriff
5.1.      Die Untersuchungs- und Rügefrist für Mängel an der gelieferten Ware beträgt bei er-
kennbaren Mängeln 20 Werktage ab Übergabe, die Rügefrist für verdeckte Mängel
20 Werktage ab Entdeckung.
5.2.      Der Ablauf der Untersuchungs- und Rügefrist ist während der Betriebsferien  der Firma Raimund Hofmann GmbH gehemmt.
5.3.      Die Haftung des Lieferanten für Mängel verjährt innerhalb zweier Jahre nach Ablieferung.
5.4.      Wird die Firma Raimund Hofmann in Lieferregress genommen und muss Ansprüche
von Unternehmen, die in der Lieferkette zum Verbraucher stehen, erfüllen, ist die Ver-
jährung der Ansprüche der Firma Raimund Hofmann gegenüber dem Lieferanten ge-
hemmt bis zwei Monate nach dem Zeitpunkt, in dem die Firma Raimund Hofmann die
Ansprüche ihrer Gläubiger erfüllt hat. Die Ablaufhemmung endet spätestens fünf Jahre
nach dem Zeitpunkt, in dem der Lieferant die Ware geliefert hat.

6.         Anzeigepflichten
6.1.      Der Lieferant hat unverzüglich anzuzeigen, wenn ihm die Leistung infolge höherer         Gewalt, Miss- oder Minderernte ganz oder teilweise unmöglich zu werden droht oder
schon geworden ist. Kommt der Lieferant dieser Pflicht nicht nach, muss er sich so be-
handeln lassen, als habe er die Unmöglichkeit zu vertreten.

7.         Erfüllungsort, Annahmeverzug
7.1.      Erfüllungsort für alle Rechte und Pflichten ist der Sitz der Firma Raimund Hofmann
GmbH.
7.2.      Lieferungen haben nach den vereinbarten Terminen zu erfolgen. Die Firma Raimund
Hofmann GmbH gerät bei termingerechter Anlieferung erst dann in Annahmeverzug,
wenn sie die Ware nicht an dem auf die angemeldete Anlieferung folgenden Werktag
entlädt. Ist kein Liefertermin vereinbart, gerät die Firma Raimund Hofmann GmbH
erst nach dem dritten Werktag nach angemeldeter Lieferung in Annahmeverzug. Bei
nicht termingerechter Lieferung kann die Firma Raimund Hofmann GmbH einen
neuen Liefertermin nach billigem Ermessen festlegen. Die gesetzlich normierten Ansprüche wegen Verzuges bleiben vorbehalten.

8.         Vertraulichkeit
8.1.      Der Lieferant ist verpflichtet, alle erhaltenen Unterlagen und Informationen, Abbil-
dungen und Zeichnungen geheim zu halten. Dritten gegenüber dürfen diese Informa-
tionen nur mit schriftlicher Zustimmung zugänglich gemacht werden.
8.2.      Auch nach Abwicklung des Vertrages ist der Lieferant zur Geheimhaltung verpflichtet.

9.         Rechtswahl, Gerichtsstand
9.1.      Es gilt deutsches Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen, wenn sie nicht gesondert vereinbart ist.
9.2.      Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Sitz der Firma Raimund Hofmann GmbH.

Angaben gemäß § 5 TMG:
 

Raimund Hofmann GmbH
Kreuzstr. 11
97892 Kreuzwertheim

Vertreten durch:

Jörg Hofmann

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 9342 / 918030
Telefax: +49 (0) 9342 / 918059
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht:Würzburg
Registernummer: 4521

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE811359108

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

AGBs Einkauf: Hier lesen.

AGBs Verkauf: Hier lesen.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Zertifikate

Durch eine Vielzahl von Zertifikaten für die Produkte aus unserer Entwicklung sowie Produktion ist ein optimales und sicheres Handeln garantiert.

Erst nach Zertifizierung durch diverse Institute und durch Einhaltung der Normen werden unsere Entwicklungen in die Produktion übergeben bzw. die Werkzeuge angefertigt und produziert.

Prüfzeichen, die belegen, dass das hergestellte Produkt diversen Prüfkriterien entspricht und sicher ist, sind heutzutage das A und O im Handel und für den Endverbraucher.